Wärmeeinbruch: Pfiade Schnee

20141215_braunerHang

07/12 – 13/12: Es wird richtig warm. Die Temperaturen steigen auf bis zu +8 °C am Tag an. Dieses Wetterphänomen tritt bei Südströmungen auf, die warme Luft aus Kalifornien bringt.

Tag für Tag werden die Schneebedingungen schlechter. Die Schneehöhe im Tal geht auf wenige zentimeter zurück. Die Pisten und Hänge im Tal werden im brauner …

Bei meiner Ankunft dachte ich nicht, dass es hier diesen Winter jemals tauen wird.

Kalt und Schnee

01/12 – 06/12: Es hat am Tag Temperaturen zwischen -20 °C und -25 °C, in der Nacht fallen die Temperaturen auf unter -30 °C. Das fühlt sich echt kalt an. Bei meiner Abreise hatt es Zuhause +15 °C.

Am Freitag zog ein Schneesturm über Kanada und es hat ca. 30 cm geschneit. Am Gipfel liegt insgesamt etwa 1 Meter Schnee. Keine schlechten Bedingungen für den Opening-Day am 05.12. 🙂

The Raging Elk

RagingElk-2

 

Fast jeder Traveller der in Fernie ankommt geht erstmal ins Raging Elk. Es ist das einzige Hostel und ist wirklich zu empfehlen. Das Personal ist freundlich es gibt eine große Küche und das Pancake Frühstück ist sogar inklusive. Man trifft hier wirklich Leute aus aller Welt, die hier in Fernie den Winter verbringen möchten. Die meisten Leute kommen jedoch aus Australien.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es gibt auch eine Bar im Raging Elk, die „Elk Bar“. Die Bar ist wirklich ein „Canadian Thing“ mit einem ausgestopften Bären und ein paar Hirsch- und Elchtrophäen. Aber wirklich saugemütlich. Es gibt drei verschiedene Biersorten vom Fass. Aber ist halt ein kanadisches Bier. Da muss ich mich erst noch dran gewöhnen …

Ein Tag in Calgary und die Fahrt nach Fernie

Die einzige Möglichkeit an diesem Tag nach Fernie zu kommen ist mit dem Greyhoundbus. Der Bus fährt erst um 10 Uhr Abends und so nutze ich den Tag um Calgary zu erkunden. Es gibt auch Shuttleservice die den Transport vom Airport direkt nach Fernie anbieten aber erst später in der Saison. Ab 20.12. fahren täglich Busse. Mittwochs, Samstags und Sonntags sogar zweimal täglich. Die einfache Fahr kostet ca. 120 $.

Mehr Infos zu den Busverbindungen gibts hier: http://www.skifernie.com/getting-here/calgary-shuttle.aspx

Nach einer kurzen Nacht im Hostel in einem 4 Bettzimmer machte ich mich auf den Weg nach Calgary Downtown. Aber zuerst muss ich mir noch ein paar Winterschuhe kaufen, da es hier wirklich sch..kalt ist. Unter Tags -25 °C!!

Calgary hat leider nicht so viel zu bieten in der Innenstadt, ein paar große Bankgebäude und das wars schon. Hab ich mir ein bisschen spannender vorgestellt … Es gäbe auch noch ein paar Museen aber darauf hab ich heute wirklich keine Lust. Das einzige was sofort auffällt sind die großmotorigen Trucks auf den Straßen. Leider machen die Akkus meiner Kamera bei den Temperaturen sofort schlapp. Deshalb kann ich nur ein Foto der Skyline von Calgary machen.

Skylinecalgary

Es ist jetzt 7 Uhr Abends und ich mach mich auf den Weg zum Busbahnhof. Noch einmal mit den Riesentaschen durch Calgary, naja jetzt wirds mir wenigstens mal warm ;-).

Um 22 Uhr geht die Busfahrt los. Aber erst werden alle Taschen auf Waffen, Drogen usw. durchsucht.

Fernie ist etwa 350 km von Calgary entfernt und man benötigt normalerweise 3,5 h. Der Bus fährt mehrere Ziele an und erreicht um 4.30 Uhr Morgens Fernie.

So jetzt bin ich endlich in Fernie angekommen. Juhu!!!

 

Ankunft in Calgary

Wow, es ist ziemlich kalt, -30 °C. Nach einer Reisezeit von 22 h war ich endlich in Calgary gelandet. Jetzt aber schnell ins Hostel, dachte ich mir, aber mit Reisetasche, Skitasche und Rucksack gar nicht so leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber ein freundlicher Obdachloser hat mir beim tragen der Taschen geholfen 🙂 Als ich ihm etwas Trinkgeld geben wollte war er verschwunden …

Abschied von den Kollegen

20141128_Abschied Kollegen

So heute der letzte Tag in der Arbeit, nur noch zwei Tage und dann geht’s endlich los. Vier Monate als Skileherer in Kanada. Zum Abschied gibt’s natürlich noch a gscheids Weißwurstfrühstück.

Von meinen Kollegen bekomme ich noch ein paar Kanadaüberlebenswichtige Utensilien geschenkt 😉

Danke Kollegen für den schönen Abschied!!!